0800 778 7799 info@fashioncode.de

Frauen lieben es, Schuhe zu kaufen, oder? Jein. Natürlich wollen alle schöne und vor allem verschiedene Schuhe haben, die sie je nach Anlass oder Laune tragen kann. Gemütliche Turnschuhe, dicke Winterstiefel oder elegantere Abendschühchen. Doch manchen Frauen macht das Shoppen nach Schuhen nicht so viel Spaß.

Leider nur sehr selten lesen Frauen die drei Stichworte Schuhe Übergrößen und Untergrößen in einem Satz. Wenn doch, so würden sie vermutlich Luftsprünge machen, denn Sondergrößen bilden immer noch eine Nische in dem sonst so großen Sortiment der Schuhgeschäfte. Nur allzu gerne würden sie die neuen Stiefeltrends mitnehmen, doch wer nichts findet, bleibt bei seinem alten Schuhwerk. Unter Sondergrößen fallen Damenschuhe über 42 und unter 36. Doch auch viele Männer kennen solche Probleme und suchen sich nach neuen Schuhen oft die Füße wund. Die größte Schuhgröße, die jemals im Rahmen einer Sonderanfertigung hergestellt wurde, ist 64 für den größten Mann der Welt (2,53m).

© Leonard Mc Lane/Digital Vision/Thinkstock

Da drückt der Schuh: Übergrößen

Nicht unbedingt nur große Frauen haben große Füße. Viele Frauen, die mit einer Körpergröße von nur 1,70m einen guten Durchschnitt haben, tragen häufig Schuhe in 42. Mit dieser Schuhgröße ist man aber noch gut bedient – haben mittlerweile viele reguläre Schuhläden ihr Sortiment auf mindestens 42 erweitert. Doch bei allem was darüber liegt, wird es schwieriger. Mit einer Schuhgröße von 43 oder gar 44 als Frau hat man es tatsächlich nicht leicht, schöne Schuhe zu finden. Nach unzähligen Schuhgeschäften ist man gefrustet, weil man wieder nichts Angemessenes für die bevorstehende Feier gefunden hat. Der Blick in Richtung Männerabteilung ist da keine Seltenheit. Unisex Sneakers oder Turnschuhe sind bequem und können auch sehr gut aussehen, doch wenn man tatsächlich mal etwas speziell Weibliches sucht, wird man da sicherlich auch nicht fündig.

Auf kleinem Fuß: Untergrößen

Doch auch in die andere Richtung gibt es oft Probleme. Viele Frauen, die mit einer Schuhgröße von 35 oder 34 durchs Leben laufen, haben es auch nicht so einfach und leiden darunter, in der Kinderabteilung nach neuen Schuhen Ausschau zu halten. Denn eine Größe von 34 haben oftmals schon Kinder im Alter von 8-10 Jahren. So schön man die neuen High Heels dann auch findet – wenn der Schuh nicht passt, wird enttäuschten Blickes das nächste Schuhgeschäft betreten. So gehen viele Trends an einem vorbei, die man eigentlich sehr gerne mitgenommen hätte.

Pin It on Pinterest