0800 778 7799 info@fashioncode.de

Die neue Saison hat kaum begonnen, da sind die Läden bereits voller Modeneuheiten. Oft weiß man gar nicht, wofür man sich bei der großen Auswahl entscheiden soll. Deswegen folgt hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Schmucktrends für 2014.

Stars zeigen Trends

Schmucktrends 2014

© Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

Verbraucher haben dieses Jahr mehr als genug Auswahl, wenn es um Accessoires geht. 123Gold z. B. bietet eine sehr große Auswahl an Schmuck an. Das Gleiche gilt auch für viele andere Geschäfte. Wer dieses Jahr mit seinen Käufen nicht daneben liegen möchte, sollte zu Stücken greifen, die vor allem cool, erfrischend anders sind und ein Das-will-ich-auch-haben!-Feeling auslösen. 2014 kommt eine kleine Schmuck-Revolution auf uns zu. Die Accessoires sind innovativ und verwandeln jedes Outfit in einen Eyecatcher. Das gilt insbesondere für Rückenketten. Stars wie Jennifer Lawrence und Cate Blanchett betonen mit diesen bereits jetzt ihren Rücken, anstatt ihr Dekolleté in den Mittelpunkt zu rücken. So stellen die langen Gliederketten nach dem Motto “auch ein schöner Rücken kann entzücken” jeden Ausschnitt in den Schatten. Das ist also das absolute Nonplusultra auf den roten Teppichen dieser Welt. Gleiches gilt für Handspangen, die langsam aber sicher Armreifen ablösen. Sie können auch am Oberarm getragen werden, ohne zu massiv oder fehl am Platz zu wirken. Dabei ist die Nuance Roségold besonders begehrt, da sie bei jedem Hautton gut aussieht.

Die Must-haves 2014

Auch die Finger werden 2014 zahlreich geschmückt. So sind zum Beispiel Ringe, die eigentlich viel zu klein für die Finger sind, total angesagt. Allerdings sollten die Stücke, die man am oberen Teil des Fingers trägt, nicht zu klobig sein. Die zarten Modelle eignen sich viel besser und können sogar in Kombination mit anderen Ringen auf dem gleichen Finger getragen werden. Ein Trend vergangener Tage sind die sogenannten Ear Cuffs. Die Ohrklemmen werden nun nicht mehr als Punk-Schmuck verwendet, sondern als glamouröse, mit Strass besetzte Accessoires. Ein weiteres Muss sind filigrane, schmale und dezente Ketten, die man im Winter über dem Pulli oder der Bluse hängen lässt. Als Alternative dazu gibt es verspielte Hals-Spangen, die man mit edlen Blumenketten für die Haare kombinieren kann. So zieht man garantiert alle Blicke auf sich.

Pin It on Pinterest