0800 778 7799 info@fashioncode.de

Kapuzenpullis zählen heute zu den Trendprodukten, die mittlerweile eine Reihe von modischen Veränderungen durchlaufen haben. Galten Sie anfangs noch als Modeerscheinung für Jugendliche, werden sie heutzutage von der breiten Bevölkerung akzeptiert und nachgefragt. Sie sind bequem, spenden ausreichend Wärme und sind sowohl in der Freizeit als auch im Beruf das ideale Kleidungsstück. Just Hoods aus England zählt zu den Marktführern und Trendsettern in diesem Bereich, nicht allein aufgrund der großen Vielfalt und ansprechenden Designs, die jedem Geschmack gerecht werden.

Darauf kommt es beim Kauf an

Scotch & Soda by Fashioncode.de

Scotch & Soda by Fashioncode.de

Kapuzenpullover werden auch als Hoodie bezeichnet, was aus dem Englischen von „hooded sweater“ kommt. Aufgrund der großen Bandbreite an Farben, Formen und Mustern ist es möglich, sie kombiniert zu tragen. Just Hoods Sweatshirts zählen immer wieder zu den Trendsettern in diesem Bereich, vor allem aufgrund der hochwertigen Verarbeitung und der intensiven Farbgebung. So sticht insbesondere die doppellagige Kapuze mit den Strickbündchen hervor, die in Kontrastfarben gehalten ist und die Innenkapuze ganz besonders hervorhebt. Ob nun in „Royal Blue – Sun Yellow“, „Heather Grey – French Navy“ oder „Kelly Green – Arctic White“ – Just Hoods hat immer die passenden Kombinationen und Modelle zur Auswahl, und dies zu unschlagbar günstigen Preisen.

  • Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass der Kapuzenpullover aus reiner Baumwolle besteht. Baumwolle hat die Eigenschaft, Schweiß sehr gut aufzunehmen und pflegeleicht zu sein, zusätzlich zum sehr angenehmen Tragekomfort. Auf www.justhoods.co.uk kann man sich dazu einige Modelle ansehen und erfahren, wie die Zusammensetzung der Materialien genau aussieht.
  • Doppelt abgesteppte Nähte sind ein Qualitätsmerkmal, da Nahtbrüche vermieden werden und der Kapuzenpullover lange haltbar bleibt. Ein weiteres Augenmerk sollte auf das Zugband gelegt werden, welches präzise eingefasst sein sollte – eine Fixierung in der hinteren Mitte der Kapuze ist von Vorteil, da das Zugband somit gleichmäßig aufgeteilt werden kann.
  • Um das gewünschte Modell auch tatsächlich zweckmäßig gebrauchen zu können, sollte die Naht in der Mitte der Kapuze entweder versäubert sein oder aber ganz verdeckt bleiben. Die doppellagigen Kapuzen von Just Hoods weisen diese Merkmale beispielsweise standardmäßig auf, sind also entgegen der Verarbeitung von Billigprodukten sehr viel besser haltbar und robust.

Interessante Details

Für ziemlich passgenaue Kapuzenpullover empfiehlt sich ein Modell mit sogenanntem „Fitted Cut“, also einem eng anliegenden Pullover. Diese sollten möglichst nicht zu lang ausfallen und können einfarbig einen sehr klassischen Look hervorbringen. Aktuell liegen Hoodies mit Knopfleisten im Trend, die sich am Aufbau von Polohemden orientieren und damit sehr schöne Gestaltungsmöglichkeiten aufbieten.