0800 778 7799 info@fashioncode.de

Es soll der schönste Tag im Leben werden und dazu gehört natürlich auch ein perfektes Aussehen. Die Rede ist vom Hochzeitstag. Während sich die Braut doch relativ schnell für ein Brautkleid entscheiden kann, von dem sie meist sehr klare Vorstellungen hat, sieht es mit der Frisur etwas anders aus. Nicht jede möchte die übliche Hochsteckfrisur. Aber welche Brautfrisuren gibt es und wie findet die Braut die passende Frisur für den großen Tag?

Tipps für die perfekte Brautfrisur: von modern bis romantisch

Auch die Mode bei den Brautfrisuren ändert sich immer mal wieder.
Tipps für die perfekte Brautfrisur gibt es im Internet oder beim Friseur. Die klassische Frisur ist immer noch hochgesteckt und mit Perlen, Blumen, dekorativen Haarnadeln verziert. Aber auch halb hochgesteckte Frisuren mit Korkenzieherlocken sehen sehr romantisch aus. Zurzeit sind es eher die Frisuren, die nicht ganz so opulent wirken, die im Vordergrund stehen. Ein seitlicher Pferdeschwanz, freche Flechtfrisuren oder auch das offene Haar mit Locken sind in Mode. Wichtig ist, dass die Frisur nicht nur zum Brautkleid, sondern auch zum Typ seiner Trägerin passt.

So findet man das perfekte Styling

© Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

© Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

Bevor man sich für eine Frisur entscheidet, sollte das Kleid gekauft werden. Brautfrisuren werden auf den Schleier und das Kleid abgestimmt. So passen zu einem Spitzkleid sehr schön offene Haare, ein Bandeau-Kleid wird eher mit einer Hochsteckfrisur ergänzt. Vor der Hochzeit sollte das Haarstyling schon mal ausprobiert werden und mit dem Kleid getestet werden. Spätestens seit der royalen Hochzeit von Kate und William liegen offene Haarfrisuren mit einem festlichen Haarschmuck wieder im Trend. Das Styling wirkt besonders romantisch und verspielt. Im Trend liegt der Fascinator, ein festlicher Kopfschmuck, den vor allem britische Damen bekannt gemacht haben. Kleine Hütchen aber auch Clips mit Federn, Blumen oder Tüll werden ins Haar gesteckt und sind das gewisse Etwas. Pailletten, Strass und Perlen bringen den Schmuck zum Funkeln und Glitzern und unterstreichen den festlichen Anlass. Das Accessoire wirkt elegant und frisch.

Hochsteckfrisuren sind der Klassiker

Ob der Dutt oder der Chignon, hochgesteckte Frisuren sind der Klassiker unter den Brautfrisuren. Mit einer Blüte oder einem Diadem veredelt wirken die Frisuren vor allem zu pompösen Kleidern sehr elegant. Romantischer wird es mit einem Haarkranz. Die nostalgische Frisur ist wieder im Trend und ergänzt vor allem fließende Brautkleider. Sehr edel wirkt die Banane, die zu allen Brautkleidern getragen werden kann. Damit die Frisur nicht zu streng wirkt, kann sie mit Blüten verziert werden. Ein paar Strähnen, die heraushängen, geben der Frisur einen verspielten Charakter. Mit der perfekten Brautfrisur wird der Hochzeitstag sicher zum Highlight.

Pin It on Pinterest