0800 778 7799 info@fashioncode.de

Sie stehen für ein Leben voller Abenteuer, Spaß und größtmöglicher Freiheit: Modeaccessoires im Surferstyle. Ursprünglich an den Stränden dieser Welt von Surfern getragen, erobern Lederarmbänder und Co. zunehmend auch urbane Zielgruppen. Neben den schon legendär gewordenen Armbändern, die es in riesiger Vielfalt gibt, zählen auch Halsketten, Schuhe und Mützen zu den beliebten Modestücken, die vom Lifestyle der Wellenreiter und Windsurfer inspiriert sind. Die Schmuck- und Kleidungsstücke repräsentieren, was das Image dieses Trendsports ist: Abenteuer und Eskapismus gepaart mit dem berühmten Leben im Augenblick – und einer absolut gechillten Grundhaltung. Hauptsächliche Zielgruppe dieser Mode sind Männer.

Surferarmbänder für den Hauch von Abenteuer

Auch wenn viele Träger des lässigen Trendschmucks noch nie im Leben eine Welle abgeritten haben – und zum Surfen allenfalls ins Netz oder auf die Couch gehen, tragen sie die Accessoires mit Stolz: Denn spezialisierte Shops wie Niki Orange sorgen dafür, dass auch Landratten sich im Surferstyle ausstaffieren können. Der Renner sind dabei vor allem Surferarmbänder für Ihn, die zumeist aus stylisch aufbereitetem Leder bestehen. Doch diese typischen Schmuckstücke der Wellenreiter sind mehr als nur Lederarmbänder: Lässig am Handgelenk getragen, lässt sich durch die kleinen Accessoires sogar ein Hauch von Abenteuer und Freiheit in den eigenen Alltag holen.

Surferstyle von Kopf bis Fuß

Auch Mode im Surferstyle ist vor allem eines: lässig. Schließlich geht es am Strand immer relaxt zu. Entsprechend sind vom stylischen Hoodie über Cargopants, die Wind und Wellen mitmachen, bis hin zu körperbetonten Tank Tops alle Kleidungsstücke zu haben, die jedem Surfer zur Ehre gereichen würden. Auch in Sachen Schuhmode setzt die Surfgemeinschaft Akzente: Von strandtauglichen Trekkingsandalen über die unverzichtbaren Flipflops bis hin zu sportlich-legeren Segeltuchschuhen im Vintage-Style reicht die Palette. Auch wenn die Surfermode damit nicht unbedingt was fürs Büro ist: Für Freizeit und Urlaub eignen sich die komfortablen Klamotten hervorragend. So lässt sich der Ausstieg aus dem Alltag schon vom Outfit her demonstrieren.

Der Surferstyle ist zwar längst kein neuer Trend mehr, sondern wird schon seit einigen Jahren von den verschiedensten Modelabels gelebt. Doch seine Anziehungskraft bleibt ungebrochen: Von Klamotten, Schuhen und Mützen im Surferstyle bis hin zu Accessoires wie Halsketten und Lederarmbändern reicht die Auswahl, die einen Hauch von Freiheit und Abenteuer in den Alltag und Kleiderschrank von Otto-Normalverbrauchern und Sportfreaks gleichermaßen bringt. Die angelehnt an die Outfits von Style-Ikonen aus dem Surfer-Milieu gestalteten Modeartikel sind in Shops wie Niki Orange in großer Vielfalt zu haben.

Pin It on Pinterest